Your Page Title

Geographische Lage

Der Naturpark Grebenzen liegt im Nordosten der Gurktaler Alpen im Gebiet zwischen Murau und Neumarkter Sattel. Der Grebenzenbergstock ist als landschaftsprägende Erhebung der Namensgeber für den Naturpark.

Der Name Grebenzen hat slawischen Ursprung und bedeutet "Hahnenkamm". Diesen Namen verdankt der Berg seinen 3 Kuppen, der ersten (1870m) und zweiten (1874m) Grebenzenhöhe und dem Scharfen Eck (1818m).

Historisches

Der Mariahofer Johann Kölbl war der erste Obmann des Vereins "Naturpark Grebenzen". Seiner Initiative und seinen Bemühungen ist die Gründung des Naturparkes zu verdanken. Im Jahre 1983 wurde durch die steiermärkische Landesregierung das Prädikat "Naturpark" verliehen.

Heute gehören folgende Gemeinden zum Naturpark:

  • Dürnstein
  • Kulm am Zirbitz
  • Mariahof
  • Mühlen
  • Neumarkt
  • Perchau
  • St.Blasen
  • St.Lambrecht
  • St.Marein
  • Zeutschach

"Naturpark Grebenzen" wurde zu einem Qualitätsbegriff und steht für eine typische Naturlandschaft mit schonender landwirtschaftlicher Bewirtschaftung und interessanten kulturellen Besonderheiten. Hier wird Natur erlebbar und sanfter Tourismus bietet Jung und Alt vielfältige Erholungsmöglichkeiten.